Was ist das Aryatara Institut?

Das Aryatara Institut ist ein in München ansässiger gemeinnütziger Verein, der allen Menschen die Lehren des Buddha zugänglich machen möchte.

Logo Aryatara InstitutWir bieten ein umfangreiches Programm mit ca. 300 Veranstaltungen im Jahr. Es gibt einen einführenden „Buddhismus Entdecken“ Kurs und ein fortgeschrittenes „Basis-Programm“. Daneben gibt es die Möglichkeit, den Programmen via Fernstudium zu folgen.

Erhaltung der Tradition des Mahayana Buddhismus

Das Aryatara Institut steht in der Tradition der Gelug Schule des tibetischen Buddhismus und ist das Münchner Zentrum der FPMT - der „Gesellschaft zur Erhaltung der Mahayana Tradition“. Dieses Netzwerk buddhistischer Zentren hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tradition des Mahayana und ihrer Werte weltweit zugänglich zu machen.
Neben dem Zentrums-Lehrer, dem Ehrwürdigen Fedor Stracke, besuchen die mit dem FPMT assozierten Lehrer das Aryatara Institut. Das trägt dazu bei, dass das Dharma auf vielfältige Weise den unterschiedlichen Kapazitäten der Schüler gemäß vermittelt wird.

Seit über 30 Jahren vermitteln wir die Methoden buddhistischer Philosophie unserer Lehrer. Dabei folgen wir den Lehren, Sichtweisen und Anleitungen Seiner Heiligkeit des Dalai Lama. Dieser vertritt eine unvoreingenommene Einstellung allen Lehren und Schulen des Buddhismus gegenüber. Diese von Offenheit geprägte Einstellung hat Eingang in viele tibetische Schulen gefunden.